REACT Frontend

REACT Frontend

Facts: Krieger Digital betreibt über eine zentrale Shop-Plattform alle einzelnen Online-Möbelhäuser der Krieger Gruppe. Um die Agilität und Simultanität der Koordination aller Marken und Sprachen zukunftsfähig zu machen und den Maintenance-Aufwand des bisher eingesetzten Node.js-Frameworks zu reduzieren, arbeiten wir aktuell ein neues Frontend-System auf REACT-Basis aus. So wollen wir die Frontends an den wichtigen Stellen entzerren.

Zeitraum: 2020 – running

Projektziele

  • Ladezeiten der Online-Shops speziell für mobilen Zugriff verbessern
  • Integration von REACT-Architektur und Microservices
  • Wettbewerbsposition weiter ausbauen

Herausforderungen

  • Implementierung der neuen Technologie ins Bestandssystem bei laufendem Betrieb
  • Aufbau von flexiblen und effizienten, durch Microservices betriebene Frontends
  • Stabilisierung und Wartung des Systems im Hintergrund, um REACT am Laufen zu halten

Aufgaben

Zur Entwicklung austauschbarer, erweiterbarer und sementierbarer User Interfaces, müssen wir diese zwei Komponenten verschmelzen lassen:

– die Neugestaltung mit Microservices mit
– der Umstellung von Node.js auf REACT.

Microservices

Die Microservices sollen zwei Dinge gewährleisten: Einerseits die zentrale und simultane Steuerung aller Interfaces. Andererseits die individuelle Anpassung einzelner Frontends. Dazu müssen wir:

  • den bisherigen Monolithen durch eine schonendere Microservices-Architektur ablösen
  • diese Microservices in das neue ERP integrieren

REACT Framework

Um mit REACT ein reaktiveres, anwenderfreundliches Framework für Single-Page-Anwendungen zu implementieren, müssen wir:

  • in Kombination mit den Microservices ein modernes Panel entwickeln, um so
  • die Ressourcen- und Wartungsinvestitionen dauerhaft zu senken
Du bist Fullstack-Frontend-Developer und mit der Vertikalisierung von Microservice-Architekturen vertraut? Dann erweitere unseren Skills-Pool um deine Manpower und Kompetenz!

 

Jetzt bewerben